Was zur Hölle ist eigentlich dieses pferdegestützte Coaching?!

Pferdegestütztes Coaching beschreibt für mich einen Prozess, in dem der Mensch aus sich heraus neue Blickwinkel, Ansätze oder Lösungen für die Schwierigkeiten seines Lebens entwickelt. Die Pferde nehmen dabei verschiedene Positionen ein. Auf der einen Seite sind sie ein Spiegel, denn sie blicken tief in uns hinein und zeigen unsere Ängste, Sorgen und Stürme. Dabei bewerten sie nicht, sondern sind ganz klar und neutral. Auf der anderen Seite steht ihre Sensibilität und ihr Sanftmut, mit denen sie in diesen Momenten für uns da sind. Man fühlt sich in solch emotionalen Augenblicken, wie sie im Prozess eines Coachings auftreten, verstanden, geborgen und begleitet. Doch gleichzeitig sind sie sehr hartnäckige, authentische Begleiter, denn sie weisen uns so lange auf Blockaden hin, bis wir diese zumindest wahrnehmen.

 

Immer noch nicht richtig greifbar?

Verständlich!! Der Coaching Prozess ist schwierig in Worte zu fassen, da er so einzigartig und individuell ist, wie der Mensch, der daran teilnimmt. Aber eins kann ich versprechen: Er wird immer von Gänsehaut begleitet.

Vielleicht hilft ein Video zur Anschauung. Doch letztendlich ist kein Coaching, wie das andere und man kann nicht voraussagen, wie es beim Einzelnen ablaufen wird.